Aktuelles

Hitzeschlacht beim Bundesköniginnentag

29.05.2017

Was machen Spielleute, wenn der Wetterbericht das heißeste Wochenende des Jahres ankündigt?
Genau, wir setzen uns morgens um 8.30 Uhr geschniegelt und gestriegelt in Uniform in den Bus und fahren gemeinsam mit unseren Freunden aus Hönnepel nach Düren zum Bundesköniginnentag!
Zugegeben: Das Aufstehen ist dem ein oder anderen schon etwas schwer gefallen. Aber sitzt man erstmal im Bus, kommt der Spaß von ganz alleine. Die Stimmung untereinander war gut und auch die positive Resonanz auf unser Spiel, sorgte nicht nur bei unserem Major für gute Laune. Und so war es am Ende auch egal, dass sich 2,5 km Festumzug bei schwülwarmen 28 Grad anfühlten wie 5 km Dauerlauf.

In der Schützenhalle vor Anker gegangen

02.04.2017

Samstagnachmittag 15.00 Uhr an der Schützenhalle Birten; Startschuss für den Workshop 4.0. Gemeinsam mit unseren Freunden vom Bundestambourcorps Hönnepel machten wir in der Schützenhalle fest, um wieder ein neues Musikstück zu erlernen. In diesem Jahr auf dem Plan: „Anker gelichtet“. Unter der Leitung von Hubert Rheinen und Fabian Schleß nahm der Marsch Stück für Stück Gestalt an. Nach ca. 2,5 Stunden reiner Übungszeit war dann wieder der spannende Moment gekommen: Alle Übungsgruppen wieder vereint in der Schützenhalle erklang er dann zum ersten Mal: „Anker gelichtet“! Wohin die Reise mit unserem neuen Stück geht? Warten wir es ab…

 

An dieser Stelle nochmal ein dickes DANKESCHÖN an Hubert und Fabian, die es wieder einmal geschafft haben, über 60 Musikerinnen und Musiker zu bändigen und  die uns mit ihrer endlosen Geduld zum Erfolg geführt haben.

Denn einmal nur im Jahr ist Karneval

08.03.2017

… so sang es schon Willi Ostermann und so hätte auch unser Motto in diesem Jahr lauten können. Denn auch wenn es nur eine kurze Karnevalssession war, haben wir diese voll ausgenutzt.

Startschuss war der Karnevalsfrühschoppen des SV Viktoria Birten, bei dem wir traditionell der Eisbrecher waren. Wenn aus „Viva Colonia“ „Viva Viktoria“ wird, bringen wir die Fußball Verrückten Karnevalisten in Stimmung.

Nächste Station war am Altweiber-Donnerstag der Seniorenkarneval. Der Seniorenausschuss feierte 40jähriges Bestehen und es war eine Ehrensache für uns hier ein kleines Ständchen zu bringen. Bei diesem Auftritt hatten wir spätestens mit  dem Lied „Die Hände zum Himmel“ das Publikum voll auf unserer Seite. Für uns war es der erste Auftritt beim Seniorenkarneval in Birten, aber sicherlich nicht der letzte.

Nach einer kurzen Pause am Freitag zum Energie tanken, ging es am Samstag mit dem Karnevalszug in Menzelen- Ost weiter. Man traf sich zur Einstimmung bei unserem 1. Vorsitzenden „Dregges“, wo schnell klar war: Läuft bei uns. Und das mit dem Laufen ist wörtlich zu nehmen, denn einige machten sich zu Fuß auf den Weg in unser Nachbardorf.

Am Sonntagmittag ging es dann mit dem Bus über Menzelen nach Orsoy. Selbst  wenn aus Sicherheitsgründen die Musik auf den Wagen verboten war und wir an der einen oder anderen LKW-Barriere vorbeizogen, tat dies der guten Stimmung bei unserem streckenmäßig längsten Karnevalszug keinen Abbruch. Denn wie steht’s schon im Rheinischen Grundgesetz: Et hätt noch emmer joot jejange!

Wie einige Birtener Einwohner richtig bemerkt haben, schallten abends auch noch Tambourkorpsklänge durchs Dorf.  Wir haben es uns nicht nehmen lassen, unserem 1. Vorsitzenden, der krankheitsbedingt nicht an den Umzügen teilnehmen konnte, ein Ständchen zu bringen.

Rosenmontag dann der Höhepunkt. Getreu dem Motto „Die Karawane zieht weiter“ machten wir uns diesmal auf den Weg nach Veen. Dort startete um 11.11 Uhr der für uns kürzeste, aber auch intensivste Karnevalszug. Kaum losgelaufen, sind die 1,5 km vorbei und trotzdem… .

Zum Schluss nochmal ein dickes Dankeschön an unsere Holdertruppe, die uns wieder einmal mit Getränken aus der „fahrenden Theke“  versorgt hat!

Mit Weihnachtsliedern in die Winterpause

27.11.2017

Geschafft! Mit weihnachtlichen Klängen verabschieden wir uns pünktlich zum ersten Advent in die Winterpause.

Mit "Winter Wonderland", "Rudolph the red nosed Reindeer" und auch Klassikern wie "Jingle Bells" und "Oh Tannenbaum" haben wir am Samstag den lebendigen Advent an der Birtener Kirche eröffnet. Pünktlich zum ersten Advent hatte auch der Wettergott ein Einsehen und lieferte winterliche Temperaturen, sodass bei heißem Glühwein und Kakao bei allen weihnachtliche Stimmung aufkam. Deutlich wärmer aber nicht weniger weihnachtlich war es bei der Weihnachtsfeier der Kinder des Birtener Sportvereins am ersten Advent. Auch hier haben wir unsere Weihnachtslieder zum Besten gegeben um den Kindern das Warten auf den Nikolaus zu erleichtern. Und siehe dar; Während wir "Nikolaus komm in unser Haus" spielten und die Kinder kräftig mitsangen, öffnete sich tatsächlich die Saaltür der Schützenhalle und der Nikolaus trat ein.

Wenn das nicht ein perfekter Abschluss für ein tolles Spielmannsjahr 2016 ist...

Lebendiger Advent - Tambourkorps mal anders

19.11.2017

Der Gemeindeausschuss lädt wieder zum Lebendigen Advent und auch wir vom Tambourkorps werden diese tolle Aktion am ersten Adventssamstag gerne unterstützen. Nachdem in den vergangenen Jahren ausschließlich einige unserer Flötisten für die musikalische Unterstützung sorgten, gibt es in diesem Jahr eine Premiere: Tambourkorps mal anders - An Stelle von gewohnt traditioneller Marschmusik schlagen wir nun einmal andere Töne an und haben ein paar Weihnachtslieder einstudiert.

Neugierig? Wir laden alle herzlich ein, am Samstag den 26.11.2016 um 16.00 Uhr auf dem Dorfplatz vor der Kirche dabei zu sein.

 

Weitere Termine für den Lebendigen Advent sind: 03.12.2016, 10.12.2016 und 17.12.2016

Knollenfest  im Hard Rock Cafe Birten

06.11.2017

Gestern haben wir wieder unseren Kameradschaftsabend, das Knollenfest gefeiert. Der Ausschuss hatte zum "Birtener Knollen-Rock" geladen und unser vereinseigener DJ Pit machte dem Motto alle Ehre und legte einen Klassiker nach dem nächsten auf.

Brigitte Greeven hatte in diesem Jahr besonderes Glück bei der Ziehung der Lottozahlen. 4 Richtige führten dazu, dass sie zu unserer Knollenkönigin 2017 gekürt wurde. Dazu Herzlichen Glückwunsch.

Ein besonderer Dank gilt allen Spendern die dazu beigetragen haben, dass auch in diesem Jahr wieder eine große Verlosung mit tollen Sachpreisen stattfinden konnte.

Hoher Bruderschaftsorden für unseren Rudi

17.10.2016

Beim diesjährigen Patronatsfest unserer Bruderschaft wurde unser Major Rudi Hartjes mit dem Hohen Bruderschaftsorden ausgezeichnet. Rudi ist seit 1969 Mitglied im Tambourkorps Birten. Bereits seit 1985 ist Rudi im Vorstand aktiv. Zunächst als 2. Vorsitzender und später als 1. Vorsitzender des Vereins. Während seiner Amtszeit als Vorsitzender war Rudi bereits als Major aktiv. An dieses Amt wurde er Schritt für Schritt von unserem damaligen Major Karl Angenendt herangeführt bevor dieser in den 90ern den Tambourstab endgültig an Rudi übergab.

Lieber Rudi, wir gratulieren dir zu dieser Auszeichnung und hoffen, dass du uns noch lange erhalten bleibst.

 

Für ihre langjährige Mitgliedschaft ausgezeichnet wurden:

Hubert Rheinen - 25 Jahre

Frank Killemann - 40 Jahre

Herbert Groß - 60 Jahre

 

Neue Martinslieder für Birten

28.09.2016

Martinslieder gibt es unendlich viele und so werden auch in jeder Ortschaft unterschiedliche Martinslieder gesungen. Unsere Erfahrungen bei Martinszügen außerhalb Birtens haben wir nun zum Anlass genommen, unser Repertoire zu erweitern und (für uns) neue Martinslieder einzustudieren.

Folgende Lieder werden ab sofort beim Birtener Martinszug gespielt:

 

"St. Martin", "Der Herbststurm", "Lasst uns froh und munter sein", "Ich geh´mit meiner Laterne", "Loppt Kinder loppt", "Durch die Straßen", "Abends wenn es dunkel wird", "Ein armer Mann"

Freundschaftstreffen im Allgäu

09.05.2016

Endlich war es wieder soweit. Am 04.05.2016 machten wir uns auf Richtung Allgäu, um gemeinsam mit dem Musikverein Karsee ein paar schöne Tage zu verbringen. Bereits seit 43 Jahren besteht diese Freundschaft, in der sich beide Vereine jeweils im 5-Jahresrhytmus besuchen.

Das Besondere an diesem Besuch war, dass der Musikverein in diesem Jahr kein großes Fest zu organisieren hatte, sodass umso mehr Zeit blieb, alte Freundschaften zu pflegen und neue Kontakte zu knüpfen. Die Karseer boten uns auch ohne großes Fest ein tolles Programm: Am Donnerstag nahmen wir zunächst an der Prozession zu Christi-Himmelfahrt teil, bevor wir anschließend gemeinsam mit dem Musikverein Karsee aufspielten, wobei der strahlende Sonnenschein gepaart mit dem lauen Lüftchen am Karsee dem ein- oder anderen zum Verhängnis wurde.  Ein Highlight war sicherlich der legendäre Blutritt am "Blutfreitag" in Weingarten, die wohl größte Reiterprozession Europas mit insgesamt 2500 Pferden. Ein Ereignis, für das sich das frühe Aufstehen sicherlich gelohnt hat.

Am Samstagabend feierten wir dann gemeinsam Kameradschaftsabend, bei dem auch die letzen noch verbliebenen Sprachbarrieren beseitigt wurden.

An dieser Stelle nochmal ein herzliches Dankeschön für die tolle Organisation und die tolle Bewirtung sowohl an den Musikverein als auch an die lieben Gasteltern, die uns so herzlich aufgenommen haben!

Workshop 3.0

05.03.2016

Am 27.02.2016 war es wieder soweit. Zum dritten mal in Folge trafen wir uns mit dem Bundesschützen-Tambourcorps Hönnepel, um gemeinsam ein neues Stück zu erlernen. 60 Musikerinnen und Musiker im Alter von 10 bis 70 Jahren hatten sich im Hönnepeler Gemeindezentrum eingetroffen, um unter der Leitung von Hubert Rheinen und Fabian Schleß gemeinsam zu musizieren.

Nach einer kurzen Einspielphase ging es dann ans Werk. Aufgeteilt in zwei Gruppen wurde Stück für Stück und Stimme für Stimme der Musketier-Marsch einstudiert und sowohl Fabian Schleß als auch Hubert Rheinen hatten wieder einmal eine Engelsgeduld mit uns.

Nach ein paar Stunden getrenntem Proben dann wieder der spannende Moment. Wiedervereint in der großen Gruppe reißt Hubert den Musketier-Marsch an und es ist vollbracht, der Workshop 3.0 war wieder ein voller Erfolg. Nach einem gemeinsamen Abendessen ließen wir einen erfolgreichen Tag langsam ausklingen.

An dieser Stelle nochmal ein herzliches Dankeschön an Hubert und Fabian für eure Arbeit und natürlich an unsere Freunde aus Hönnepel für die tolle Organisation! Wir freuen uns schon auf den Workshop 4.0

Bosseln mit der Stadtranderholung Xanten

17.07.2015

Bereits zum dritten Mal in Folge haben wir in diesem Jahr im Rahmen der Stadtranderholung Xanten   wieder eine Bosseltour angeboten. Insgesamt 20 Kinder und Jugendliche rollten eifrig die bunten Kugeln über Birtens Straßen.

Mit bester Laune und reichlich kühlen Getränken machten wir uns trotz Sommerhitze auf den Weg. Aufgeteilt in vier Teams kegelten die Kidz die Kugeln um die Wette. Nach ca. 2,5 Stunden spannendem Wettkampf war es dann geschafft, das Ziel war erreicht. Bei der Siegerehrung wurde das Team gekürt, welches die wenigsten Würfe über die gesamte Strecke gebraucht hat. Für alle Teilnehmer stand eine Kiste mit kleinen Preisen bereit, die schnell geplündert wurde. Mit einem gemeinsamen Snack ging der Ausflug "Bosseltour" dann langsam zu Ende. Wieder einmal ein gelungener Einsatz für Xantener Kinder.

LTK-Ausflug 2015

31.05.2015

Unter dem Motto "Für Körper, Geist und Seele - Wir machen uns fit für die neue Spielsaison" startete in diesem Jahr unser Mitgliederausflug.
Ja wir müssen zugeben, das Motto hätte auch "Einfach mal nichts tun" lauten können.
Denn anstatt uns körperlich zu betätigen, ließen wir uns mit dem Planwagen durch unsere Nachbardörfer kutschieren.  Bei einem Zwischenstop am Hafen in Xanten verwöhnten wir unsere Füße im eisig kalten Kneippbecken.

Zielort und Übernachtungsstätte war das Heuhotel "Moehrenhof" in Marienbaum. Leider hatte uns das Glück mit dem Wetter inzwischen verlassen und so machten wir es uns schon früh in der Scheune gemütlich. Doch von schlechter Stimmung keine Spur. Bis spät in die Nacht wurde gemeinsam gequatscht, gespielt und gesungen und dadurch das ein oder andere mal die Nachtruhe außer Acht gelassen.

Nachwuchs nicht nur bei den Royals

02.05.2015

Nicht nur die Royals verkünden stolz ihren Nachwuchs. Auch wir vom Tambourkorps Birten haben Nachwuchs bekommen und das im Gegensatz zu den Engländern sogar dreifach! Nach erfolgreicher Grundausbildung bei unseren Ausbilderinnen Karla Kerkhoff und Steffi Greeven hatten Lea Terhorst, Johanna Terhorst und Timo Lorenz beim Kinderschützenfest in Birten ihren ersten Auftritt. Sichtlich aufgeregt und nervös standen sie stolz mit ihrer blau-weißen Uniform beim Antreten und fieberten ihrem ersten Marsch entgegen. Dann ging es los -  nach anfänglichen Koordinationsschwierigkeiten von Füßen, Fingern und Atmung lief es dann wie von selbst. Und auch die Sorge gegen eine Laterne zu laufen erwies sich als völlig unbegründet und so blieb der Marsch durch Birten unfallfrei.

Traditionell wurden die drei mit einem kleinen feierlichen Akt in der Schützenhalle offiziell in unseren Verein aufgenommen. Unser 1. Vorsitzender Andreas Kerkhoff sowie auch unser Brudermeister Hans-Georg Angenendt richteten ein paar nette Worte an die Kleinen und überreichten die ersten Anstecker für die Uniform.

Wir sind stolz, dass Ihr ein Stück unseres Vereins seid und hoffen, dass wir noch viele Jahre gemeinsam Musik machen und jede Menge Spaß haben werden! Wir wünschen euch eine tolle Zeit in unserem "wilden Haufen"

Einsatz für unser Dorf

03.04.2015

 

Am Gründonnerstag machten wir vom Tambourkorps Birten uns auf den Weg zum Fürstenberg um das gotische Totengedenkkreuz in der Schlucht zu reinigen.

Das Kreuz wurde vor Jahren vom Geschichtsverein Birten aufgestellt und dieser bat im vergangenen Jahr die Birtener Vereine um Unterstützung bei der Pflege.

Für uns Ehrensache.

In Harmonie vereint

29.03.2015

 

Der Name war Programm beim 2. Workshop des Bundestambourcorps Hönnepel und dem Landestambourkorps Birten am 28.03.2015. Insgesamt 60 Musikerinnen und Musiker trafen sich am frühen Samstagnachmittag um gemeinsam einen neuen Marsch zu erlernen.

Nachdem der erste Workshop in Hönnepel stattgefunden hatte, haben wir in diesem Jahr unsere Freunde zu uns in die Schützenhalle nach Birten eingeladen. Doch wir waren ja nicht nur zu einem Freundschaftstreffen zusammengekommen sondern es lag ein straffer Plan vor uns. Unsere Übungsleiter Hubert Rheinen und Fabian Schleß hatten den Marsch "In Harmonie vereint" vorbereitet und nach kurzer Einspielphase ging es an die Arbeit. Aufgeteilt in zwei Gruppen brachten uns Hubert und Fabian den Marsch Stück für Stück näher und bewiesen dabei neben der unumstrittenen fachlichen Kompetenz wieder einmal eine Engelsgeduld. Dafür an dieser Stelle noch einmal ein dickes DANKESCHÖN!

Nach 3,5 Stunden war es dann vollbracht. Alle Musiker wieder in der Halle vereint tönte "In Harmonie vereint" durch die Schützenhalle und wahrscheinlich noch weit bis in das Dorf hinein.

Glücklich aber auch ein bisschen erschöpft vom anstrengenden Üben ließen alle gemeinsam einen gelungenen Tag "In Harmonie vereint" langsam ausklingen.

TERMINE

Samstag, 24.06.2017

Ausflug

10.30 Uhr Schützenhalle

PROBE

Wir üben jeden Donnerstag ab 19.30 Uhr im FGH Birten

MITGLIEDERBEREICH

Zugang nur für Mitglieder

Passwort erforderlich

 

-Anmelden-

Sie sind der

Besucher

(seit dem 08.11.2013)